Nigde Die Hethiterstadt Nahita


Die Hethiterstadt Nahita

 

Niğde, das Nahita aus den Zeiten der Hethiter, liegt in einem von Vulkangipfeln umgebenen Tal, das einst zur Handelsroute zwischen Anatolien und dem Mittelmeerraum gehörte. Die Geschichte der Stadt reicht zurück bis ins Jahr 7'000 vor Christus. Laut den Inschriften der Hethiter und der Assyrer lebten die Hethiter ab 1800 vor Christus etwa 1'000 Jahre lang in der Gegend

Niğde / Aladağlar

Niğde / Aladağlar

Niğde / Aladağlar

Niğde / Güzelyurt

Niğde

Die Festungsanlage von Niğde verdankt ihre heutige Form den Seldschuken, und die elegante Alaeddin-Moschee stammt aus derselben Zeit. Aus der Zeit der mongolischen Herrschaft im 14. Jahrhundert stammt die Sungur-Bey- Moschee und das Hüdavend-Hatun- Mausoleum, das ein hervorragendes Beispiel für ein anatolisches Turmgrab darstellt. Die Alaeddin Moschee, die im Jahre 1223 gebaut wurde und die klassische Seldukische Architektur widerspiegelt, befindet sich im südlichen Teil der inneren Zitadelle. Die Akmedrese aus dem 15. Jahrhundert, ein exzellentes Beispiel seldschukischer Architektur,

beherbergt heute das Archäologische Museum. Etwa 10 Kilometer ausserhalb der Stadt liegt Eski Gümüş, ein byzantinisches Kloster und eine Kirche mit mächtigen Säulen und Fresken. Diese stammen aus dem 10. und 11. Jahrhundert und gehören zu den am besten erhaltenen der Region. Das südlich von Niğde gelegene Bor war einst eine hethitische Siedlung. Zu den historischen Gebäuden der Stadt gehören der osmanische Bedesten (Markthalle). Kemerhisar befindet sich heute an der Stelle, wo einst die bedeutende römische Stadt Tyana war; einige Kilometer weiter sind hethitische Ruinen und ein römisches Aquädukt zu finden.

Niğde / Gümüşler Monastery

Niğde / Gümüşler Monastery

Niğde / Gümüşler Monastery

Niğde / Gümüşler Monastery

Niğde / Gümüşler Monastery

Eine gute Wahl für Naturfreunde

Die Provinz ist der perfekte Ort für alle Naturliebhaber: Der 50 Kilometer südöstlich von Niğde gelegene Aladağlar-Nationalpark (Aladağlar- Gebirge) ist ideal zum Klettern, Wandern und Entspannen. Der beste Ort, um einen Ausflug in den Park zu beginnen, ist Çukurbağ, der höchste Punkt selbst ist aber Demirkazık.

Das Bolkar-Gebirge mit seinen Karstlandschaften und Gletscherseen ist bei Wanderern und Skifahrern in gleicher Weise beliebt. Etwa 80 Kilometer von Niğde entfernt liegt Narlıgöl, ein wunderschöner, tektonischer See, an dessen Ufer sich Feenkamine und in Stein gehauene Behausungen befinden.

Niğde / Hüdavend Hatun Mausoleum

Niğde / Hüdavend Hatun Mausoleum

Niğde

Niğde / Gümüşler Monastery

Niğde / Gümüşler Monastery